K31-Jagd

Der Karabiner 31 wird bei der Jagd aktuell kaum mehr eingesetzt. Lediglich bei einigen Spezialeinsatzbereichen wie beispielsweise der Nachsuche trifft man noch auf gekürzte K31. Aus Historie würde sich sowohl Gewehr als auch Patrone grundsätzlich für den jagdlichen Zweck eignen. Die heute angebotenen und leicht verfügbaren spezialisierten Jagdgewehre sind in Leistungsfähigkeit und Anpassbarkeit dem K31 klar überlegen und daher fast ausschliesslich auf der Jagd im Einsatz. Ehrlich: wer will schon mit einem über 4.5 kg schweren Gewehr auf die Pirsch! Die Basis ist zwar kostengünstig zu beschaffen, ein wirklich seriöser Umbau für den jagdlichen Gebrauch zieht aber immense Umbaukosten nach sich. Da kommt preislich schnell mal ein gutes Jagdgewehr in Reichweite. Sollte es aber einmal notwendig sein, lässt sich mit dieser Umbauvariante durchaus auf die Jagd gehen.

Gewicht
4.700 kg
Länge
1155 mm
Führigkeit
Optik
Zielfernrohr 3-12x
Einsatzdistanz
50 - 200
Präzision

Was braucht es für den Umbau?