K31 – Kompetenzzentrum

Wir zeigen dir mögliche Umbauvarianten und Einsatzbereiche, was du dazu benötigst und was der Karabiner 31 leisten kann. Im Shop findest du verschiedene Produkte welche wir für den Umbau deines K31 empfehlen. Karabiner31.ch versteht sich als die Drehscheibe zwischen Enthusiasten und innovativen Partnerfirmen aus der Schweiz welche einen effektiven Beitrag zur Steigerung der Nutzung und damit zum Erhalt des Karabiner 31 leisten.

Highlights …

  • K31 Defence – der Karabiner 31 für den absoluten Ernstfall?
    Illusion oder brauchbar? Der Karabiner 31 als Selbstverteidigungswaffe? Zugegebenermassen eine etwas abwegige Idee und mit Sicherheit auch nicht wirklich praktikabel. Zumindest nicht in den engen Räumlichkeiten in denen sich in dieser Situation wohl über 90% der betroffenen Personen befinden werden. Der Einsatz einer Kurzwaffe, wie Pistole oder Revolver, ist sicher zu bevorzugen. Hast du aber nur einen K31 im Haus, ist dieser besser als nichts! Betrachten wir das Thema daher einmal etwas genauer.
  • K31 Scout – der «Eidgenossen Scout» von der Projektidee bis zum fertigen Produkt
    Aus einer Passion wird endlich ein konkretes Projekt! Das von Jeff Cooper propagierte und geförderte «Scout Rifle Concept» hat uns in der Vergangenheit schon immer fasziniert und die Vorstellung von einem «general purpose»-Gewehr auf Basis eines Karabiner 31 spornt uns an. Bis jetzt hatten wir jedoch nur wenig Erfolg unsere Idee mit fachmännischer Unterstützung zu einem realen Produkt zu entwickeln. Endlich ist es soweit und wir haben geeignete Partner gefunden – wir beginnen mit dem Projekt «Eidgenossen Scout»!
  • K31 Sniper «Team Tactics» – Sniper Data Book und Team-Kommunikation
    Eine umfangreiche Sammlung an Daten und eine verständliche Kommunikation im Team ist sowohl für Long Range Schützen wie auch für Sniper-Teams essentiell. In diesem Beitrag stellen wir einige nützliche Hilfsmittel vor und zeigen, wie diese in der Praxis angewendet werden könnten. Ob du diese nutzt oder wie du oder dein Team mit diesem Thema umgeht, ist eine ganz persönliche Sache.
  • K31 DMR – das BDC Problem
    Entfernung messen, D.O.P.E. prüfen, Wind schätzen, Zielfernrohr indexieren… – wäre es nicht schön, wenn das Absehen im Zielfernrohr die ganze Rechenarbeit ersparen würde? Das haben wir uns auch gedacht und das Projekt «K31 DMR» ins Leben gerufen. Welche Erfahrungen wir gemacht haben und auf was für Herausforderungen wir dabei gestossen sind, erfährst du in diesem Beitrag.

… alle Beiträge ansehen

„The strongest reason for the people to keep and bear arms is, as a last resort, to protect themselves against the tyranny of government.“
Der stärkste Grund für das Volk, Waffen zu behalten und zu tragen, ist, sich als letztes Mittel gegen die Tyrannei der Regierung zu schützen.

Jeff Cooper

In der heutigen Zeit wo die Gesetze sich häufig ändern – und das nicht immer zum Guten – ist es notwendig sich auf Einfaches und Bewährtes verlassen zu können. Wir zeigen dir, was das schweizerische Meisterstück «drauf hat», was man(n)* damit machen kann und warum wir alle etwas respektvoller mit dem Karabiner 31 umgehen sollten und diese nicht einfach zu Spotpreisen gen Westen verscherbeln!

Karabiner31.ch ist eine Interessengemeinschaft und widmet sich ausschliesslich dem von Hauptmann Adolf Furrer weiterentwickelten System Schmidt-Rubin und in der Eidgenössischen Waffenfabrik Bern hergestellten Karabiner 31 (K31). Die ursprüngliche Verwendung und ausführliche Abhandlungen zur Entstehung des zwischen den Weltkriegen entstandenen Repetierers sind Geschichte – wir wollen uns um den Einsatz in der heutigen Zeit kümmern!


Auf dem Laufenden bleiben?


Erklärung weibliche Form

(*) Da die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Frau für dieses Thema interessiert, im Promillebereich liegen dürfte, haben wir bewusst auf die weibliche Form sowie weitere Geschlechtseigenschaften verzichtet. Wenn du zu diesem Promille der interessierten Frauen gehörst – melde dich!